DIMAP Format

Einfachere Produktverwendung

Das DIMAP Format ist das neue Format für SPOT Produkte, das gemeinsam mit der CNES entwickelt und zum Start von SPOT 5 im Mai 2002 eingeführt wurde.

Das DIMAP Format ist ein öffentliches Format zur Beschreibung geografischer Daten. Obwohl es speziell für Bilddaten entwickelt wurde, können damit auch Vektordaten verarbeitet werden. SPOT Produkte im DIMAP Format bestehen jetzt aus zwei Teilen: ein Teil für das Bild und der andere für die Beschreibung des Bildes.

Bild

Standardmäßig liegt ein Bild im GeoTIFF Format vor, das aus Folgendem besteht:

  • einem TIFF Teil, da TIFF das weltweit am häufigsten verwendete Bildformat ist, von jeder marktüblichen Software erkannt wird und einfach integriert werden kann;
  • und einem Geo Teil, der von jeder Software erkannt wird, mit der Geoinformationen verarbeitet werden können. Dieser Teil fügt der ursprünglichen TIFF-Datei Informationen zur Georeferenzierung für die Bilddatei hinzu (Koordinaten im linken oberen Bereich des Bildes und Pixelgröße) und kann zusätzlich Informationen zur verwendeten Kartenprojektion und dem entsprechenden geografischen System enthalten.

Metadaten

Diese Informationen liegen in XML Format vor. XML ist HTML ähnlich, jedoch komplexer und ermöglicht den Anwendern, ihre eigenen Keywords mit entsprechenden Werten zu erstellen. Diese können von Standard-Internetbrowsern direkt gelesen und mit einem XSL Style Sheet verknüpft werden, das das HTML-Layout der HTML-Informationen der XML Datei sortiert und erstellt.

DIMAP Format

Ähnliche Seiten