TerraSAR-X liefert Daten für US-Geodaten-Agentur

TerraSAR-X
  • EADS North America unterzeichnet 5-Jahres-Vertrag
  • Infoterra liefert Radarsatellitendaten für Aufklärung, Militär und Heimatschutz

Friedrichshafen, 3. Februar 2010 - Die EADS North America hat einen 5-Jahres-Vertrag für die Lieferung kommerzieller Radarsatellitendaten an die "U.S. National Geospatial-Intelligence Agency (NGA)" erhalten. Diese amerikanische Regierungseinrichtung zuständig für die Beschaffung von Geoinformationsdaten und -auswertungen für Anwendern in den Bereichen Aufklärung, Militär und Heimatschutz.

Die Daten werden vom Geoinformationsdienstleister Infoterra GmbH geliefert: Die Friedrichshafener Astrium-Tochtergesellschaft vermarktet exklusiv die Daten des deutschen Radarsatelliten TerraSAR-X. Der "Indefinite Delivery Indefinite Quantity (IDIQ)"-Vetrag, ein Abkommen also, das den Lieferumfang zunächst nicht genau spezifiziert, beinhaltet die Bereitstellung von Daten, Produkten und Direktempfangsmöglichkeiten des von Astrium in Friedrichshafen gebauten SAR-Satelliten TerraSAR-X im Wert von bis zu 85 Millionen Euro. Die NGA ist damit in der Lage, den US-Anwendern in Regierungsund Verteidigungseinrichtungen verbesserte Möglichkeiten zur Datengewinnung anzubieten - insbesondere, wenn das Wetter schlecht oder das Licht schwach ist.

"Dieser neue Vertrag unterstreicht einmal mehr die Fähigkeit der EADS North America, die amerikanischen Einsatzkräfte zu unterstützen und unser Heimatland zu schützen, indem wir mit Hilfe der umfangreichen Ressourcen und Technologien unseres Konzerns selbst anspruchsvollste Kundenbedürfnisse erfüllen," sagt Sean O'Keefe, Geschäftsführer der EADS North America.

“EADS North America und Infoterra haben bereits gezeigt, dass sie für die NGA ein wertvoller Partner sind, der hochwertige Daten nach Bedarf zur Verfügung stellen kann;" ergänzt Eric Béranger, Geschäftsführer von Infoterras Muttergesellschaft Astrium Services. "Wir freuen uns darauf, auch in den kommenden Jahren dieses hervorragende Geschäftsverhältnis beizubehalten - basierend auf den Fähigkeiten von TerraSAR-X und TanDEM-X."

Die jetzt geschlossene Vereinbarung ist die Verlängerung eines ersten 18-Monatsvertrages, in dessen Rahmen NGA bereits Daten von TerraSAR-X, der seit Mitte 2007 im Orbit und seit Anfang 2008 in vollem operativen Betrieb ist, erhalten und ausgewertet hat.

Andreas Kern, Leiter des Bereiches Geschäftsentwicklung & Vertrieb der Infoterra GmbH, berichtet zudem, dass "die Ergebnisse die Erwartungen übertroffen haben und eine überragende Lagegenauigkeit belegen. Dies unterstreicht auch ein Konferenzbeitrag mit dem Titel "Geometric Precision in SPACE RADAR IMAGING: Results from TerraSAR-X", das im März 2009 im Rahmen der ASPRS-Konferenz in Baltimore veröffentlicht wurde."

["Geometric Precision in SPACE RADAR IMAGING: Results from TerraSAR-X" "Geometrische Genauigkeit in Radarsatellitenbilddaten: Ergebnisse von TerraSAR-X"]

Während der Dauer des Abkommens wird TerraSAR-X durch einen weiteren von Astrium gebauten SAR-Satelliten ergänzt werden: TanDEM-X soll in 2010 gestartet werden. Zusammen werden die beiden Satelliten eine einzigartige "Zwillings-Formation" bilden, die Daten für ein globales Höhenmodell sammeln wird. Die SAR-Instrumente von TerraSAR-X und TanDEM-X ermöglichen sowohl die Abdeckung großer Gebiete als auch eine extrem hohe Auflösung und geometrische Genauigkeit - Fähigkeiten, die für Aufklärungs- und Sicherheitsanwendungen von hoher Bedeutung sind. Daten und Produkte, die im Rahmen des Vertrages geliefert werden, können in den amerikanischen Verteidigungs- und Aufklärungseinrichtungen ausgewertet werden und zudem direkt vom Satelliten an dortige Bodenstationen gesendet werden. Satellitenaufnahmen, kombiniert mit anderen Aufklärungs- und Geoinformationen, liefern zuverlässige Informationen für nationale Entscheider.

Als Beschaffungsorganisation für kommerzielle Fernerkundungsdaten des USVerteidigungsministeriums beschafft NGA routinemäßig kommerzielle Bilddaten sowohl amerikanischer als auch ausländischer Datenquellen. NGA und seine Partner nutzen kommerzielle SAR-Daten in den Bereichen Aufklärung, Militär und Heimatschutz.

NGA Framework Contract Won