TerraSAR-X Daten vom Erdbeben in Japan für Forschungszwecke verfügbar

DLR und Astrium GEO-Information Services unterstützen die Forschung nach dem Sendai Erdbeben
Earthquake in Japan

Verfügbare TerraSAR-X Aufnahmen der Gebietes um die Stadt Sendai, Japan

Der deutsche Radarsatellit TerraSAR-X wird co-seismische Daten und eine post-seismische Zeitreihe mit 3 Monaten Laufzeit für die Gegend um Sendai in aufsteigendem (Orbit 156, Streifen 9, Einfallwinkel 35 °) und absteigendem (Orbit 42, Streifen 10, Einfallwinkel 37 °) Orbit in 3m-Auflösung erfassen (StripMap Modus).

Die Daten werden kostenlos auf der Seite GEO Geohazards Supersites zur Verfügung gestellt. Erste Datensätze sind bereits jetzt zugänglich, zusätzliche Datensätze werden in den Monaten April, Mai und Juni regelmäßig hochgeladen.

Solche Radardatenstapel werden wertvolle Informationen für die Forschungsaktivitäten der Geophysiker und Erdbebenforscher liefern, sie können z.B. für die Durchführung von Langzeit-Veränderungskartierungen, interferometrische Analyse und für die Dokumentation auch sehr kleiner Nachbeben eingesetzt werden.

Zusätzliche Daten können über die DLR Science Service System für wissenschaftliche Zwecke und über die Astrium GEO-Information Services TerraSAR-X Services für kommerzielle Zwecke abgerufen werden.

TerraSAR-X Daten vom Erdbeben in Japan für Forschungszwecke verfügbar

Ähnliche Seiten