Airbus und CSTARS liefern „WorldDEM Ocean Shoreline“ für beispiellos genaue Kartierung der Küstenlinien

Homogenes, lückenloses Vektorprodukt ermöglicht detailgenaue und aktuelle Abbildung der Küstenlinien der Weltmeere

Airbus Defence and Space ergänzt sein WorldDEM-Portfolio mit der Einführung von „WorldDEM Ocean Shoreline”. Der neue thematische Layer, der in Kooperation mit dem Center for Southeastern Tropical Advanced Remote Sensing (CSTARS) der Universität Miami in den USA entwickelt wurde, ermöglicht die äußerst detaillierte und präzise Kartierung der Küstenlinien mit einer kompletten Abdeckung der Erde von Pol zu Pol. Die Kartierung der Küstenlinien ist wichtig für Anwendungen wie Modellierung von Sturmfluten, Studien zum Anstieg des Meeresspiegels, Küsten- und Litoralflächenplanung, Gefährdungsminderung und die Bereitschaftsplanung. Airbus wird „WorldDEM Ocean Shoreline“ erstmals beim GEOINT-Symposium vom 4. bis 7. Juni 2017 in San Antonio, Texas, USA am Stand 833 präsentieren.

Küstenlinien verändern sich ständig durch Erosion aufgrund starker Gezeitenströmungen und des Wellengangs sowie durch geologische und topografische Einflüsse der umgebenden Landschaft. Daher ist für eine präzise Abbildung der Zugriff auf aktuelle, akkurate und detaillierte digitale Oberflächenmodelle unerlässlich. Die Darstellung der räumlichen Erstreckung der Gewässer der Erde (einschließlich Ozeane) im weltweit einheitlichen Maßstab ist eine Ableitung des globalen WorldDEM-Datensatzes – des ersten Höhenmodells mit echter Pol-zu-Pol-Abdeckung mit einzigartiger Detailtiefe und Qualität. Airbus Defence and Space nutzt diese Informationen für sein Produkt „WorldDEM Ocean Shoreline“, das bestehende, geringer aufgelöste globale und subglobale Küstenlinien-Datensätze ersetzen soll.

Global Ocean Shoreline - Los Angeles Cliffs, USA

Die blaue Linie markiert die WorldDEM Ocean Shoreline, die gelbe Linie die Global Self-consistent, Hierarchical, High-resolution Shoreline Database (GSHHS – mit freundl. Genehmigung der NOAA und der University of Hawaii), die rosa Linie ist die STRM Water

Im Rahmen der Kooperation ist Airbus Defence and Space zuständig für die Erstellung eines digitalen Oberflächenmodells auf der Basis von aus Radarbildern abgeleiteten Gewässermerkmalen. Das Know-how von CSTARS im Bereich Ozeanografie ermöglicht zusätzliche Vektorspezifikationen, die anhand der aktuellsten verfügbaren Satellitenbilddaten detailliertere Informationen zu den aktuellen zeitlichen Veränderungen der Küstenlinie liefern (neue Häfen, Yachthäfen, Anlegestellen, Wellenbrecher, Stranderosion oder -wachstum). Das entstandene Produkt „WorldDEM Ocean Shoreline“ ist (ebenso wie WorldDEM) eine homogene, lückenlose und aktuelle Datenbank mit einer durchgehenden und einheitlichen Auflösung von zwölf Metern.

Die WorldDEM-Produktpalette basiert auf dem globalen TanDEM-X-DEM. Dieses Höhenmodell wurde im Rahmen der TanDEM-X-Satellitenmission generiert, die zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) durchgeführt wird. Das DLR ist verantwortlich für die wissenschaftliche Nutzung aller TanDEM-X-Daten, die Missionsplanung und -durchführung, die Steuerung beider Satelliten und die Verarbeitung aller Satellitendaten. Airbus Defence and Space hält die exklusiven kommerziellen Vermarktungsrechte für die Daten. Das Unternehmen ist zudem für die Anpassung des WorldDEM-Höhenmodells an die Anforderungen eines weltweiten kommerziellen Kundenkreises zuständig.

WorldDEM Ocean Shoreline