Erdbeben in Italien, Pléiades im OneNow Modus über den betroffenen Dörfern programmiert

Eine Erdbeben der Stärke 6,2 erschütterte am 24. August das Zentrum der italienischen Halbinsel. Das Bergdorf Pescara del Tronto wurde in nur wenigen Sekunden fast vollständig zerstört. Die Stadt Amatrice ist ein Trümmerhaufen.

Eine OneNow Programmierung des Pléiades Satelliten wurde über den GeoStore eingeleitet. Durch den Vergleich des am 25. August 2016 neu aufgenommenen Pléiades Bildes mit einem Archivbild vom 13. Juli 2015 sind die Auswirkungen des Erdbebens auf Gebäuden und Straßennetz sofort sichtbar.

Der OneNow Service ermöglicht es, Informationen von Pléiades oder SPOT 6/7 Satellitenbildern innerhalb von weniger als 24 Stunden nach der Programmierung der Anfrage in GeoStore oder direkt über Ihren Ansprechpartner in unserem Kundenservice zu erhalten. Um solche Ergebnisse zu erreichen, werden bis zu drei Versuche gemacht, um die Abdeckung der Zone so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen. Wenn die Wetterbedingungen schwierig sind, werden zusätzliche Versuche vorgeschlagen, bis eine wolkenfreie Abdeckung erreicht wird. Für das Erdbeben in Italien, wurden mit der OneNow Programmierung drei Pléiades Aufnahmen am 25., 26. und 27. August initiiert. Bereits mit der ersten Aufnahme war es möglich, das Ausmaß der Schäden zu erkennen.
 


Pescara del Tronto, 13/07/2015

Pescara del Tronto, 26/08/2016
Want to insert this comparison on your website ?

Amatrice, 13/07/2015

Amatrice, 26/08/2016
Want to insert this comparison on your website ?

Siehe auch ...

Erdbeben in Italien