Lösungen für die Landwirtschaft

Schutz und Wachstum

Die Landwirtschaft spielt bereits seit Anbeginn der Menschheit eine bedeutende Rolle. In der heutigen Zeit regiert dieser Sektor jedoch sehr empfindlich auf wirtschaftliche und soziale Veränderungen sowie Umweltprobleme.

Dabei befindet sich die Landwirtschaft in einem stetigen Spannungsfeld vieler verschiedener Faktoren: eine steigende Lebensmittelproduktion und -produktivität, instabile Lebensmittelpreise, die Wechselwirkung der Nachfrage nach Lebensmitteln, Kraftstoffen und Futtermitteln, ein stetig steigender Bedarf, die zunehmende Anzahl an großen Agrarkonzernen und die zunehmende „Jagd“ nach Agrarland, der Klimawandel, der Schutz der Biodiversität und die Wasserknappheit sind nur einige der Aspekte, die berücksichtigt werden müssen.

Zimbabwe

SPOTMaps für ein Agrargebiet in Zimbabwe

Für die neue Ära der Landwirtschaft gewinnen neue Technologien wie z.B. der Einsatz von Geoinformationsdaten immer mehr an Bedeutung, um einen sparsamen und gleichzeitig ertragreichen und verantwortungsbewussten Anbau von Nutzpflanzen zu gewährleisten. Dies gilt sowohl für die großen Agrargebiete der Welt als auch für neue und schnell wachsende Anbauflächen.

Die hochwertigen Agrarinformationen von Airbus Defence and Space sowie die Branchenkenntnisse vor Ort oder über ganze Agrargebiete kommen der gesamten Wertschöpfungskette zugute: den Produzenten, lebensmittelverarbeitenden Unternehmen, Finanz- und Investmentdienstleistern für Agrarrohstoffe sowie Rückversicherungsunternehmen, jedoch auch institutionellen Einrichtungen, multilateralen Banken, Ideenschmieden und Nichtregierungsorganisationen.

Dank unserer 10-jährigen Erfahrung in den Bereichen Agrarwissenschaften und Geoinformationen, unserer Kenntnis der landwirtschaftlichen Situation sowie dank unserer großen Auswahl an Agrardiensten und -lösungen können wir Ihrem Geschäft einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Landwirtschaft

Wussten Sie schon?

Airbus Defence and Space arbeitet mit führenden Versicherungsunternehmen an der Entwicklung von Produkten, die Erdbeobachtungsdaten zur Abschätzung der Auswirkung von Schlechtwetterphasen auf die Ernteerträge nutzen.

Zielsetzung ist es, die Ernteverluste zu identifizieren und zu quantifizieren, um dann akkurate Ausgleichzahlungen für Ernteausfälle und damit verbundene finanzielle Verluste zu errechnen.