KazEOSat-1 – höchste Bildqualität auch unter anspruchsvollen Bedingungen

Der Erdbeobachtungssatellit KazEOSat-1 erweitert seit kurzem die umfangreichen Konstellationsdienste von Airbus Defence and Space.

Seit seinem Start am 1. April 2014 bietet KazEOSat-1 sehr hoch aufgelöste mono- und stereoskopische Aufnahmen komplexer Zielgebiete (Area of Interest) und unterstützt damit die Überwachung von Natur- und Agrarressourcen, Kartierung sowie Verteidigungs- und Sicherheitszwecke. Der von Airbus Defence and Space gefertigte Satellit wird von Kazakhstan Gharysh Sapary (KGS) betrieben.

KazEOSat-1 – Superior Image Quality, Tackling Challenging Acquisitions

KazEOSat-1-Bild zeigt den Flughafen der philippinischen Hauptstadt Manila mit Pan-Sharpening und einer Auflösung von 1 m, aufgenommen am 9. Januar 2015 (© KGS – Vertrieb Airbus DS)

Besonderheiten:

 

• Präzise und zuverlässig mit erstklassiger Lagegenauigkeit und Radiometrie
• Optimierte, zugängliche Tasking-Ressource: Kommerzielle Anfragen werden bevorzugt behandelt
• Wendig und effektiv: Multi-Strip-Aufnahmen und Stereokapazität

Vorteile:


• Ideal zur Erstellung topografischer Karten bis Maßstab 1:15.000 auch in schwierigem Gelände
• Schnelle Erfassung und Bereitstellung von Bildern komplexer Zielgebiete für Öl-, Gas- und Bergbauindustrie sowie Verteidigungsanwendungen
• Wirtschaftliche Lösung für mono- und stereoskopische Neuerfassungen

Technische Eigenschaften:


• Sonnensynchroner Orbit in 630 km Höhe
• Spektralbänder: panchromatisch (PAN) – ein Band, multispektral (MS) – vier Bänder: Blau, Grün, Rot und Nahinfrarotbereich
• Auflösung: PAN – 1 m, MS – 4 m
• Schwadbreite: 20 km
• Erfassung: alle zwei bis drei Tage, abhängig vom Breitengrad
• Erfassungskapazität: 220.000 km² pro Tag

KazEOSat-1 – Satellite Image

Mit einer Lebenszeit von mindestens sieben Jahren sichert KazEOSat-1 die Bereitstellung von hochauflösenden Bilddaten bis 2021.

KazEOSat-1