Asien-Pazifik-Konferenz in China

Pléiades zeigt umfangreiche Entwicklungsarbeiten am Yanqi-See

Der von Airbus Defence and Space betriebene sehr hochauflösende Satellit Pléiades zeigt die umfangreichen Arbeiten rund um den Yanqi-See in China, wo vom 10. bis 12. November 2014 der APEC-Gipfel (Asia Pacific Economic Cooperation) stattgefunden hat. 

Die 21 Regierungschefs der Mitgliedsstaaten der APEC (Asia-Pacific Economic Cooperation) trafen sich am 10. und 11. November 2014 am Ufer des Yanqi-Sees, nördlich von Peking und nicht weit von der Chinesischen Mauer. Nach diesem Gipfel werden China und die USA eine historische Vereinbarung zum Klimawandel unterzeichnen.

Um diese Veranstaltung auszurichten, hat China ein gewaltiges Programm an Arbeiten umgesetzt. Sie standen im Zeichen von nachhaltiger Entwicklung und Umweltschutz. Zwei Pléiades Bilder, die vor und nach der Konferenz aufgenommen wurden, belegen das Ausmaß dieses Projekts.

Pléiades Satellitenaufnahme - Yanqi-See, China


26. September 2013

18. November 2014
Want to insert this comparison on your website ?

26. September 2013

18. November 2014
Want to insert this comparison on your website ?

Das Yanqi Lake International Convention Centre auf der Hauptinsel war der zentrale Ort des APEC-Gipfels 2014. Das runde Gebäude wurde in Übereinstimmung mit nachhaltigen Bauvorschriften erstellt, um niedrige CO2-Emissionen sicherzustellen.
Am Südufer des Hauptsees wurde ein Luxushotel gebaut, das Sunrise East Kempinski Hotel, vollständig verglast und mit der Form eines Vogelauges. 10.000 Glasscheiben spiegeln oben den Himmel, das Yanshan-Gebirge in der Mitte und unten das Wasser des Sees.
In weniger als zwei Jahren wurden darüber hinaus auf der Hauptinsel im See ein Golfplatz angelegt und 12 VIP-Villen gebaut.

Asien-Pazifik-Konferenz in China

Ähnliche Seiten