Airbus Defence and Space und HisdeSAT suchen innovative Ideen für Radaranwendungen

Radar Constellation Challenge für den Copernicus Masters angekündigt
Airbus DS and hideSAT Logos

Airbus Defence and Space und HisdeSAT unterstützen den Ideenwettbewerb Copernicus Masters 2014 mit einer Radar Constellation Challenge. Der Wettbewerb fördert die Entwicklung von innovativen Produkten und Anwendungen auf Basis hochauflösender Radarsatellitendaten, mit Fokus auf den neuen Möglichkeiten der Satellitenkonstellation TerraSAR-X / TanDEM-X und PAZ. Der Gewinner erhält ein Radarsatellitendaten-Paket im Wert von 25.000 Euro sowie operative Unterstützung für die Umsetzung seiner Idee.

Airbus Defence and Space läutet mit TerraSAR-X / TanDEM-X und PAZ eine neue Ära der Konstellationsdienste ein

Copernicus Masters Logo

Ab Ende 2014 ergänzt eine neue Konstellation von Radarsatelliten die bestehenden Missionen.
Der spanische PAZ Satellit (Eigentümer und Betreiber: HisdeSAT) wird in den gleichen Orbit wie TerraSAR-X und TanDEM-X gestartet. Die fast baugleichen Satelliten werden identische Aufnahmemodi bieten und dank dem Flug in einer Konstellation verbesserte Aufnahmekapazitäten und kürzere Wiederholraten bieten. Eine Vielzahl von Anwendungen, wie z.B. Meeresüberwachung, Veränderungskartierungen und Interferometrie, werden von diesen optimierten Möglichkeiten profitieren. Zusätzlich zu seinem SAR Sensor wird PAZ einen AIS Receiver (Automatic Identification System) haben, um die Position von Schiffen im Meer zu verfolgen.

Die Teilnehmer des Wettbewerbes (z. B. Studenten, Unternehmer, Entwicklung oder KMUs) können ihre innovativen Ansätze und Ideen für die Nutzung der Daten der neuen Konstellation bis zum 13. Juli 2014 auf der Copernicus Masters Website einreichen.

Der Gewinner der Challenge wird von einer Expertenjury aus der Forschung und Industrie auswählt und erhält ein Radarsatellitendaten-Paket im Wert von 25.000 Euro sowie operative Unterstützung für die Umsetzung seiner Idee.

Reichen Sie jetzt Ihre Idee ein!

Die eingereichten Ideen müssen entweder aus technischer oder operativer Sicht wirklich innovativ sein und einen klaren Vorteil bieten. Ein besonderes Interesse haben wir an Ideen für Anwendungen in der maritimen Überwachung, Sicherheit oder Veränderungskartierungen. Auch die Integration von Daten oder Informationen weiterer Datenquellen wie Satellitenaufnahmen anderer kommerzieller oder staatlicher Sensoren, z. B. der Sentinel Flotte, wird berücksichtigt.

Der europäische Erdbeobachtungswettbewerb

Seit 2011 zeichnet der jährlich stattfindende Copernicus Masters Wettbewerb innovative Lösungen auf Basis  von Erdbeobachtungsdaten aus, die Industrie und Gesellschaft zugute kommen.

Mit dem Start von Sentinel-1A im April 2014 beginnt für Anwendungen eine neue Ära. Sentinel-1A ist der erste Satellit der neuen Flotte von ESA Erdbeobachtungssatelliten, die im Zentrum des europäischen Vorzeigeprogramms Copernicus stehen. Der Erdbeobachtungswettbewerb Copernicus Masters soll die Entwicklung von marktorientierten Anwendungen, die auf Erdbeobachtungsdaten basieren, unterstützen. 2014 wird der Wettbewerb erstmalig weltweit ausgetragen.

Der Gesamtsieger - der Copernicus Master - wird von einem Expertenausschuss unter den Gewinnern jeder Challenge ausgewählt.

Alle weiteren Informationen zu Preisen, Partnern und Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Website zum Wettbewerb.

Airbus Defence and Space und HisdeSAT suchen innovative Ideen für Radaranwendungen