Erstklassige Analyse der Landbedeckung mit SPOT 6

Die Erstellung einer Kartierung der Landbedeckung auf regionaler/nationaler Ebene ohne bereits vorhandene Informationen und Bodenvermessungen ist sowohl für zivile Einrichtungen (Wasserwerke, Regierungsbehörden) wie auch Privatunternehmen (Versicherungen, ...) eine große Herausforderung.

Eine Klassifizierung kann eine erhebliche und sehr detaillierte Zahl von Klassen enthalten, die von Wasser über Vegetationstypen bis hin zu dicht besiedelten städtischen Gebieten reichen, aber auch auf eine bestimmte Art von Landnutzung eingeschränkt werden können.
Bei der Klassifizierung von Landwirtschaft und ihren Kulturen sind die gelieferten Informationen von großem Interesse, um die Anbauflächen zu beurteilen und zu kontrollieren und die Ernteerträge abschätzen zu können. Dies impliziert den Zugang zu Datenserien mehrerer Zeitpunkte, um die Vegetationstypen unterscheiden zu können.
Im Rahmen des IGIS Projekts*, dessen Ziel die Einrichtung einer Nationalen Geodaten-Infrastruktur und eines Fernerkundungszentrums für die Republik Serbien ist, wurde SPOT 6 genutzt, um zu zeigen, dass der Satellit diese Herausforderung meistert und eine detaillierte Analyse der Landbedeckung für landwirtschaftliche Zwecke liefern kann.

Land Cover with SPOT 6 - SPOT 6 Image

Spot 6 Bild

Land Cover with SPOT 6 - Segmentation

Segmentierung

Land Cover with SPOT 6 - Classification

Klassifikation

Im Laufe eines Jahres wurden zahlreiche SPOT 6 Aufnahmen erfasst, nachbearbeitet und analysiert, um die Pflanzenarten voneinander abzugrenzen. Diese Klassifizierung von lebenden Organismen kann nur erfolgen, indem Pflanzenwachstum und -lebenszyklen überwacht werden. Diese Kontrolle ist dank der Analyse biophysikalischer Parameter, wie beispielsweise des Anteils der Grünabdeckung, möglich.
Die spektralen Auflösungen von SPOT 6 (1,5m Pan sharpen und 6m multispektral) und die 12-Bit-Bildcodierung sind Garanten einer hohen Genauigkeit für eine sehr fragmentierte landwirtschaftliche Umgebung, wie sie in Serbien zu finden ist, und erhöhen die Qualität der Segmentierungsphase.

Die Hauptvorteile von SPOT 6:

• Zugang zu Informationen innerhalb eines Feldes, selbst für kleine Parzellen <0,05ha
• Flexible Programmierung: Erfassungen zum richtigen Zeitpunkt des Anbauzyklus
• Blaues Spektralband: optimierte Abgrenzung der Nutzpflanzen
• Strukturelle Informationen in Ergänzung zur multispektralen Analyse
• Präzisere Charakterisierung der Anbaubedingungen (biophysikalische Parameter, die aus den Aufnahmen extrahiert wurden)

Darüber hinaus sind dank der täglich 6 Programmierpläne von SPOT 6 eine flexible Programmierung mit effizienter Berücksichtigung der Wolkenbedeckung möglich. Dies ist insbesondere für die hier beschriebene Überwachung landwirtschaftlicher Anbauflächen entscheidend, da in diesem Fall die Zeitfenster für die Erfassung in den meisten Fällen sehr eng gesteckt sind.

Agricultural landcover map

* Diese Arbeit konnte dank der Zusammenarbeit zwischen dem Serbian Republic Geodetic Authority (RGA) und dem französischen Konsortium IGN France International / Airbus Defence and Space durchgeführt werden.

 

Siehe auch ...

Erstklassige Analyse der Landbedeckung mit SPOT 6

Ähnliche Seiten