Was ist JPEG 2000?

JPEG 2000 ist ein Format zur Bildkompression entsprechend der Norm ISO/CEI 15444-1, das sich perfekt für die Bearbeitung von Satellitenbildern eignet.

Diese Norm bzw. dieses Format erlaubt die Visualisierung von Bildern in verschiedenen Kompressionsmodi. Damit ist es ideal für Anwender, die auf der Suche nach immer mehr Präzision, höherer Auflösung und umfangreicherem Informationsgehalt bei Geoinformationsdaten sind. Auch der Datenzugriff wird deutlich schneller.

Die wichtigsten Eigenschaften und Vorteile von JPEG 2000

JPEG 2000 gibt es in 2 Hauptmodi, die beide wesentlich leistungsstärker als das klassische JPEG sind. 

Das neue Format bietet dem Anwender neben der sehr guten Kompressionsqualität auch die Möglichkeit, zwischen zwei Kompressionsraten zu wählen:

  • Kompression mit Verlust: erzeugt Bilder, die etwa 5-mal kleiner als nicht komprimierte Bildformate (z.B. GeoTIFF) sind. Dieses Format ist allerdings irreversibel, d. h. der Anwender kann die Kompressionsrate des Bildes nicht wieder reduzieren.
  • Kompression ohne Verlust: erzeugt Bilder mit einer Reduzierung der Dateigröße um einen Faktor 2 im Vergleich zu nicht komprimierten Bildern (z.B. GeoTIFF). Dieser Modus bietet Anwendern eine sehr hohe Flexibilität, da unterschiedliche Kompressionsraten in Abhängigkeit von der Datennutzung möglich sind.

So zeigt z. B. die nachfolgende Tabelle die verschiedenen Dateigrößen für ein 50-cm Pléiades Produkt, pan-sharpened (4 Bänder) für ein Gebiet von 20 x 20 km. Die ursprüngliche, nicht komprimierte Bildgröße liegt bei ca. 10 GB (Codierung auf 12 bit).

JPEG 2000 GeoTIFF

12 bits

  • Kompression mit Verlust: 2,6 GB
  • Kompression ohne Verlust: 6 GB (max)

12 bits (codiert auf 16 bit)

  • 12 GB

8 bits

  • Kompression mit Verlust: 2,6 GB
  • Kompression ohne Verlust: 6 GB  (max)

8 bits
(mit Informationsverlust aufgrund der Umstellung von 12 auf 8 bit)

  • 6 GB

Daten im Format JPEG 2000 sind damit deutlich kleiner als GeoTIFFs, bei einer optimalen Bildqualität mit sauberen, klaren Konturen und sehr guter Farbwiedergabe.
Die Speicherung der Bilder braucht weniger Festplattenplatz, das Laden der Bilder geht schneller und die Navigation in den Bildern wird optimiert, für einen besseren Datenzugriff und Informationsaustausch. 

JPEG 2000

Ähnliche Seiten

Testdaten

ENVI und Pléiades Webinar

Warum jpeg2000?
Präsentiert von Excelis Visual Information Solutions undAirbus Defence and Space.

Das jpeg2000-Webinar nochmal ansehen

Broschüren

Wenn Sie mehr über JPEG 2000 und die Möglichkeiten der damit verbundenen Streaming-Technologien erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen das Dokument von Exelis und Airbus Defence and Space zu lesen.

pdf White Paper