Direct Reception Services

Stetige Expansion

Dank der 27 DRS Partner, die 48 Stationen weltweit betreiben, verfügt Astrium derzeit über das größte DRS-Netzwerk der Welt. Anfang November kamen diese Partner in Napa Valley zusammen.

Anfang November veranstaltete Astrium ein Treffen seiner DRS Partner in Napa, Kalifornien. Die 70 Teilnehmer des diesjährigen 3-tägigen Meetings beteiligten sich an einem umfangreichen Informationsaustausch und lebhaften Diskussionen. Gleichzeitig genossen sie den außergewöhnlich warmen und sonnigen Novemberbeginn im Napa Valley.

Das DRS-Netzwerk von Astrium kann seit der Unterschrift des ersten Partnervertrages im Jahr 1986 auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken: Dank der 27 DRS Partner, die 48 Stationen weltweit betreiben, verfügt Astrium derzeit über das größte DRS-Netzwerk der Welt – und gemeinsam bereiten sich die Partner nun auf die neuen Möglichkeiten vor.

Mit den neusten Satelliten der Astrium-Flotte, Pléiades 1A und SPOT 6 sowie den entsprechenden Zwillingssatelliten Pléiades 1B (jetzt im Orbit) und SPOT 7 (Start Anfang 2014) steht den DRS Partnern eine Konstellation aus vier Satelliten zur Verfügung, die jeden Punkt der Erde mehrmals täglich erfassen können.

Die ersten Verträge für Pléiades Direct Reception befinden sich bereits in der Umsetzung. Auch die Direct Reception Verträge für SPOT 6 und SPOT 7 wurden bereits unterzeichnet, und relevante Updates werden derzeit implementiert. Wenn Anfang 2013 SPOT 6 in Betrieb genommen wird, sind die ersten Stationen bereits vollständig ausgestattet und bereit, SPOT 6 Daten zu empfangen. Etwa ein Drittel der Partner bereitet sich derzeit darauf vor, den erweiterten Betrieb der Stationen in den kommenden Monaten aufzunehmen.

Stetige Expansion der Direct Reception Services