TerraSAR-X - 5 Jahre im Orbit und die Erfolgsgeschichte geht weiter!

Präzision und Qualität garantiert
TerraSAR-X Blockname

TerraSAR-X feiert das fünfte Jahr im Weltraum und erreicht damit gleichzeitig auch seine nominelle Lebenszeit. Der Satellit ist jedoch in einem ausgezeichneten Zustand und liefert weiterhin zuverlässig Datenprodukte mit einer herausragenden Präzision und Qualität. Dank des ausgezeichneten Zustands des Satelliten und des Sensors wird mit einer um mindestens 2-3 Jahre längeren Betriebszeit gerechnet.

Eine neue Ära der Erdbeobachtung

Baltiomore Harbour, TerraSAR-X Change Detection

TerraSAR-X basierte Amplitude Change Detection von Hafen Baltimore, USA

Der kommerzielle Geschäftsbetrieb des TerraSAR-X läuft seit Anfang 2008, und Astrium GEO-Information Services hat sich (durch die deutsche Tochter Infoterra GmbH, Inhaber der exklusiven kommerziellen Nutzungsrechte) erfolgreich eine solide Position auf dem globalen Markt für Erdbeobachtungsdaten und -dienste erarbeitet.

TerraSAR-X hat sich mit der Bereitstellung einzigartig präziser Radarsatellitendaten sowie der sich daraus ergebenden Möglichkeiten innerhalb der Erdbeobachtungsgemeinschaft (EO) als eine Meßlatte etabliert. Immer mehr Nutzer weltweit sind von den einzigartigen Vorteilen von TerraSAR-X überzeugt und profitieren für zahlreiche Anwendungen von den Daten und den daraus abgeleiteten Informationen:

  • Großflächige topografische und thematische Kartierungen, vor allem auch in äquatornahen Gebieten, basieren auf wolkenunabhängigen Radarsatellitendaten.
  • Zuverlässige Veränderungskartierungen und Überwachungsdienste unterstützen nationale und internationale Aktivitäten in den Bereichen Nachrichtendienste und Sicherheit.
  • Digitale Höhendaten können unabhängig von Reliefeigenschaften oder Wetterbedingungen ermittelt werden.
  • Auf TerraSAR-X-Daten basierende, schnell erstellte Kartierungen unterstützen die Krisenreaktion und humanitäre Hilfe bei Naturkatastrophen wie Erdbeben und Überschwemmungen weltweit.

Der kommerzielle Erfolg sowie die Akzeptanz in der EO-Gemeinschaft zeigen deutlich, dass das Konzept des TerraSAR-X Programms, einschließlich der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (ÖPP) zur Finanzierung und Implementierung dieser Mission, einen nachhaltigen Erfolg hat.

Wir bereiten den Weg zu neuen kommerziellen Anwendungen und Märkten

Surface Movement Map Budapest

Bodenbewegungsmonitoring für ein U-Bahnbauprojekt in Budapest, Ungarn

Dank der einzigartigen Präzision des Sensors konnten neue Anwendungen für Synthetic Aperture Radar (SAR-)Daten entwickelt und optimiert werden. Dadurch haben sich für den Einsatz von Satellitendaten weitere Marktsegmente und Kundengruppen eröffnet. Ein Beispiel ist das Bodenbewegungsmonitoring, das Oberflächenverschiebungen im Millimeterbereich zuverlässig dokumentiert.

Diese Informationen helfen zum Beispiel Bauunternehmen dabei, die sichere Durchführung großer Bauprojekte zu gewährleisten. Aber auch Öl- und Gasunternehmen erkennen immer mehr das Potenzial der SAR Daten zur Überwachung ihrer Förderaktivitäten.

Seit dem Start von TerraSAR-X hat Astrium GEO-Information Services Partner und Kunden in neuen Marktbereichen unterstützt, damit diese das Potenzial der Integration von SAR Daten in ihre Aktivitäten erkennen. Das Unternehmen bietet gezielte SAR Schulungskurse mit verschiedenen Schwierigkeitsniveaus und Inhalten an, arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen und implementiert Pilotprojekte, die die Möglichkeiten der SAR Technologie verdeutlichen.

Und die Zukunft hat schon begonnen …

TerraSAR-X and TanDEM-X in Space

TerraSAR-X und TanDEM-X im All

Seit 2010 wird TerraSAR-X von seinem „Zwilling” TanDEM-X auf seiner Umlaufbahn um die Erde begleitet. Die beiden Satelliten fliegen in einer einzigartigen Satellitenkonstellation mit einem Abstand von nur ein paar Hundert Metern und erfassen synchron die Daten für ein homogenes digitales Höhenmodell der ganzen Welt. Dieses WorldDEM™ wird sich durch eine einzigartige Kombination aus Genauigkeit, Qualität und Abdeckung auszeichnen. Ab 2014 werden Höheninformationen der gesamten Landmasse der Erde mit einer vertikalen Genauigkeit von 2m (relativ) / 10m (absolut) in einem 12m Raster verfügbar sein.

Seit der Integration der Astrium Tochtergesellschaften Infoterra und Spot Image in den Geschäftsbereich GEO-Information im Jahr 2011 umfasst das EO-Datenportfolio des Unternehmens zusätzlich zu den Radarsatellitenaufnahmen auch optische Daten. Dieser einzigartige Zugang zu Daten unterschiedlichster Sensoren ermöglicht die Entwicklung und Bereitstellung neuer Anwendungen, die unterschiedliche Datenquellen vereinen, z. B. in leistungsstarke Veränderungskartierungen und Überwachungsdienste für abgelegene Gebiete, unabhängig von den Wetterbedingungen.

Astrium GEO-Information Services arbeitet inzwischen auch mit Hisdesat zusammen, dem spanischen Betreiber des staatlichen Radarsatelliten PAZ, um eine Konstellation aus TerraSAR-X und PAZ aufzubauen und zu betreiben. Durch den koordinierten Betrieb dieser beiden fast identischen Satelliten in einer Konstellation können zeitkritische und datenintensive Anwendungen durch kürzere Neuerfassungszeiten und eine bessere Datenerfassungskapazität unterstützt werden.

Gleichzeitig schreitet die Technologieentwicklung für die nächste Generation der Radarsatelliten voran. Die neuen Satelliten werden sich durch eine noch höhere Auflösung und bessere Informationsinhalte auszeichnen. Man kann gespannt sein, welche neuartigen Anwendungsbereiche dank der Innovationen in der Sensortechnologie ermöglicht werden.

Bleiben Sie gespannt auf die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte!