Argentinien nimmt Empfangsstation in Cordoba wieder in Betrieb

Monitoring einer langanhaltenden Dürreperiode mit SPOT Satellitendaten

Argentina Drought Illustration

Als Folge der extremen Trockenheit, unter der Argentinien derzeit leidet, hat die Weltraumbehörde CONAE die SPOT Empfangsstation in Cordoba wieder in Betrieb genommen, nachdem eine entsprechende Vereinbarung am 20. Januar unterschrieben wurde.

Um eine schnelle Lieferung großer Datenmengen zu gewährleisten wird die Antenne der Station am 26. April 2012 auf Empfangsbetrieb umgestellt.

Damit können über die nächsten 3 Jahre SPOT 5 Daten über diese Station empfangen werden.

SPOT Terminal der neuen Generation

Die Cordoba Empfangsstation ist die erste Station, die mit einem SPOT Terminal der neuen Generation ausgerüstet wird. Diese Technologie ermöglicht eine verbesserte Empfangs- und Prozessierungskapazität und ist so eingerichtet, dass sie in Zukunft auch Telemetriedaten von SPOT 6 und SPOT 7empfangen und verarbeiten kann.

Argentinien nimmt Empfangsstation in Cordoba wieder in Betrieb