Astrium unterstützt nachhaltiges Forstmanagement in Ghana

Astrium GEO-Information Services erarbeitet und implementiert gemeinsam mit der Foresty Commission von Ghana und dem Centre for Remote Sensing and Geographic Information Services (CERSGIS) der Universität Ghana ein Waldüberwachungssystem.

Die Vereinbarung zwischen der GIZ (German International Cooperation Agency) und der Infoterra GmbH, des deutschen Teils von Astrium GEO-Information Services, wurde im Dezember 2011 unterzeichnet. Die Laufzeit des Projekts ist auf eineinhalb Jahre ausgelegt. Das Projekt beinhaltet die folgenden Zielsetzungen:

  • Verbesserte Verwaltung der Waldressources des Landes durch die relevanten nationalen Organisationen und Einrichtungen.
  • Verbesserung der Überwachung und Quantifikation der Entwaldung und Waldschädigung.
  • Effizientere Bewertung des landesweiten Waldzustands.
  • Unterstützung der nationalen Bemühungen, eine Wirtschaft mit reduziertem Kohlenstoffausstoss zu realisieren, durch einen besseren Schutz und effizientere Nutzung der natürlichen Ressourcen Ghanas.

Das Projekt wurde durch die internationalen Post-Kyoto-Verhandlungen veranlasst, die eine Umsetzung eines anspruchsvollen Überwachungs- und Berichtssystems für REDD+ (Reducing Emissions from Deforastation and Forest Degradation) auf nationaler Ebene erfordern.

Entwicklung von Fachwissen und Know-How in Ghana

Bei einem Projektauftakt in Accra, Ghana, im März 2012 nahmen mehr als 20 Teilnehmer der wichtigsten Projektpartner teil. Darüber hinaus ergriffen Experten des National Forest Service die Gelegenheit, sich über die Ziele und Zeitplanung des Projektes zu informieren.

Das Projekt umfasst umfangreiche Schulungsmaßnahmen, darunter:

  • Training der Datenanalyse und -interpretation für die Waldüberwachung, mit Schwerpunkt auf der SAR-Datenanalyse,
  • Technologien der Fernerkundung und der Erfassung des Waldbestands zur genauen und nachvollziehbaren Quantifizierung der Entwaldung und Waldschädigung,
  • Schulungen in der Durchführung von Vor-Ort-Messungen an mehreren ausgewählten Teststandorten.

Alle Weiterbildungsmaßnahmen werden in der CERSGIS-Schulungseinrichtung der Universität Ghana durchgeführt. Mindestens 15 Teilnehmer aus verschiedenen Organisationen werden an diesen Schulungen teilnehmen. Die Schulungen sind als Ausbilderschulungen konzipiert, um die Teilnehmer zur selbständigen Organisation und Durchführung von Workshops für andere Organisationen in ihrem Land zu befähigen. Astrium vereinfacht daher den Wissenstransfer an Ghana in Bezug auf Waldüberwachungs- und Waldmesstechniken, sodass sich im Land ein eigenes fundiertes Expertenwissen entwickeln kann.

Mit der Unterstützung von Astrium wird Ghana in der Lage sein, ein zuverlässiges und nachhaltiges nationales System zur Erfassung des Waldbestands aufzubauen, das den Anforderungen von REDD+ entspricht. Zudem wird erwartet, dass das Projekt den nationalen Geoinformationsmarkt für weitere Bereiche ankurbelt, beispielsweise für die Öl- und Gasindustrie, die Landwirtschaft, die Raumplanung etc.

Astrium unterstützt nachhaltiges Forstmanagement in Ghana