Erste Aufnahmen von Pléiades 1A

Pléiades 1A hat seine erste Aufnahmen geliefert – nur drei Tage nachdem er am 17. Dezember 2011 von einer Soyuz-Rakete in den Orbit gebracht wurde. Mehrere Ausschnitte sind jetzt veröffentlicht worden.

 

Ausschnitte der ersten Aufnahmen des Satelliten Pléiades 1A sind jetzt von der französischen Weltraumagentur CNES veröffentlicht worden. Die Aufnahmen können von einem FTP-Server heruntergeladen werden. Die Genauigkeit der Pléiades-Datenprodukte mit ihrer Auflösung von 50cm lässt sich anhand der Aufnahmen der Stadtgebiete von Paris, Madrid und San Francisco schon deutlich erkennen.

Pléiades 1A imagery - Paris - dec2011- ext

Paris, France

© CNES 2011
Distribution Astrium Services / Spot Image

Wenn ein Erdbeobachtungssatellit die erste Aufnahme macht, dann werden in diesem Moment auch zum ersten Mal die Instrumente an Bord des Satelliten und das Bodensegment aktiviert. Die gesamte Aufnahmefähigkeit, von der Programmierung des Satelliten über die eigentliche Aufnahme und den Datenempfang bis hin zur Vorprozessierung, wird von Anfang bis Ende geprüft.

Mitte Januar, sobald der Satellit seine endgültige Umlaufbahn erreicht hat, soll das erste Pléiades-Datenprodukt veröffentlicht werden – mit 50cm Auflösung und 20km Streifenbreite, der größten Streifenbreite unter vergleichbar hochauflösende Satelliten. Diese Eigenschaften machen die Daten zu einer idealen Grundlage für detaillierte Kartierungen und Bildauswertung.

First Pléiades 1A imagery - Casablanca - dec2011

Casablanca, Marokko

© CNES 2011
Distribution Astrium Services / Spot Image

First Pléiades 1A imagery - San Francisco - Dec2011

Bay Bridge, San Francisco, USA

© CNES 2011
Distribution Astrium Services / Spot Image

Siehe auch ...

Erste Aufnahmen von Pléiades 1A