Daten für das Katastrophenmanagement

Fernerkundungsdaten von Satelliten sind oft in allen Phasen des Katastrophenmanagements (Prävention, Prognose, Krise, Nachkrisenzeit) eine unersetzliche Informationsquelle. Mit den Satellitenaufnahmen und Geoinformationsprodukten können Zivilschutz- und Rettungsteams vor allem in Krisensituationen und in großen Gebieten auf eine effektive Art und Weise schnell koordiniert werden.

Reactive Imagery

Des Weiteren unterstützen Satellitenaufnahmen ein produktiveres Katastrophenmanagement während der Präventions- und Prognosephase sowie in der Nachkrisenzeit, indem den verantwortlichen Personen wichtige Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Für die Bereitstellung von Daten verwendet Airbus Defence and Space die Aufnahmen von optischen und Radarsatelliten und bietet damit:

  • Beeindruckende Erfassungskapazität aller Satelliten
  • Wetterunabhängige Beobachtungssensoren
  • Häufige Neuerfassungen
  • Umfangreiches Bildarchiv für dynamische Ansichten
  • Hohe radiometrische und geometrische Genauigkeit