Humanitäre Hilfe

Geografische Informationen sind für humanitäre Organisationen weltweit unerlässlich, um die aus Katastrophen (wie z. B. Erdbeben, Wirbelstürme und Überschwemmungen) entstehenden Schäden zu bewerten sowie um komplexe Krisen zu überwachen und zu bewältigen.

Humanitarian Relief - Respond

Dank aktueller Geoinformationen können wichtige Fragen beantwortet werden, wie z. B.: Wo genau ereignete sich die Katastrophe? Inwieweit ist die Infrastruktur betroffen? Wo können Lager errichtet werden? Zeitnahe und relevante Informationen können die Reaktionszeit verkürzen und das menschliche Leiden lindern. 

Das RESPOND Projekt stellt geografische Informationsdienste bereit, um humanitäre Organisationen zu unterstützen, die Folgen von Katastrophen zu mildern und den Neuaufbau zu fördern. RESPOND ist ein Teil der Copernicus Initiative und wird von der ESA finanziert.